Love is the key

  Love is the key – oh je!  

„Love is the key!“ – Liebe ist der Schlüssel!

Hast du das auch schon einmal gelesen?
Oder vielleicht sogar schon öfter?

Vielleicht hast du auch gedacht: „Na ja, das ist so ein esoterisches Gesäusel.
Nichts für mich!“

So ging es mir nämlich am Anfang.
Bis sich meine Sicht auf diesen Satz vollständig verändert hat…

Als ich begonnen habe, mich mit geistiger, spiritueller Arbeit zu beschäftigen,
ist mir diese „Floskel“ – wie ich damals dachte –  überall begegnet!
Sie war sehr populär.

Ich muss gestehen:
Als bodenständiger Mensch konnte ich damit zunächst nicht viel anfangen!

Love is the keyInzwischen sind einige Jahre vergangen.
Jahre, in denen ich mich beständig mit verschiedenen Formen des geistigen Heilens beschäftigt, viele Bücher gelesen und Seminare besucht habe.

Und auch einige Jahre, in denen ich als geistige Heilerin anderen Menschen helfe, sich von ihren kraftraubenden Themen dauerhaft zu verabschieden.

Irgendwann auf diesem Weg,
als ich selbst neue direkte Zugänge zu kraftvoller Heilenergie ausprobierte und entwickelte – da war es von einem Moment zum anderen ganz klar!

Was?

Na, dass dieser Satz: „Love is the key“ soviel mehr ist als eine Floskel.
Er ist Wahrheit!

Vielleicht denkst du jetzt:
„Hui – da hat Silke aber lange gebraucht…“
Dann hast du vermutlich Recht!

Doch wenn ich inzwischen etwas gelernt habe,
dann ist es der große Unterschied zwischen:

a) etwas mit dem Verstand zu verstehen und
b) etwas von innen heraus zu wissen!


   Love is the key – mehr als eine Floskel? 

Ich habe endlich verstanden, dass  Liebe  wirklich  „der Schlüssel“ ist!

Und zwar der Schlüssel für alles,
was einem erfüllten,  schönen Leben im Wege steht!

Damit meine ich jetzt nicht „einfach nur“,  dass wir keine Kriege hätten,
wenn wir uns und unseren Mitmenschen mit mehr Liebe begegneten.

Denen in unserem Kulturkreis und auch den anderen…
Und natürlich wäre es wundervoll, wenn diese es ebenso täten!

Dazu gefällt mir der hawaianische Grundsatz sehr:
„Never hurt, always help!“
(„Verletze nie – hilf immer!“)

Würde ihn jeder berücksichtigen, könnte nur wenig schief gehen.
Dann hätten wir wahrscheinlich den 1. Weltfrieden!


   Wie sieht es aus mit der Nächstenliebe?  

Love is the key

Innerhalb der Familie

Ich kenne viele Menschen, für die ist Nächstenliebe ganz selbstverständlich.

Gerade im Familien- und Freundeskreis gibt man – ganz unspektakulär – gerne
und hilft sich aus.

Hier ist Unterstützung selbstverständlich und hält die Familie am Laufen.
Was im kleinen System hilft, das hilft auch im großen.


Innerhalb der Gemeinde

Eine Menge Menschen arbeiten in ihrer Umgebung ehrenamtlich
und leisten dabei Großartiges.

Sie bringen sich in soziale Institutionen und in die Gemeindearbeit ein.
Sie unterstützen  Schulen, Krankenhäuser Hospize oder engagieren sich im Tier- und Naturschutz.

Gerade jetzt gibt es so viele uneigennützige Helfer in den Flüchtlingsheimen.
Eine Freundin erzählte mir kürzlich, wie sehr sie die Arbeit dort mitnimmt,
aber wie froh sie ist, etwas beitragen zu können.


Weltweit…

Und dann gibt es noch unzählige Organisationen und Projekte, die sich um das Gleichgewicht unserer Erde kümmern:

  • um Menschen in den 3. Welt Ländern
  • um die Meere und Wälder
  • um die Tierwelt
Aber warum?

Warum machen diese Menschen das?
Schenken ganz leise und oft unspektakulär ihre Zeit, ihren Einsatz und ihr Geld?

Weil sie dafür etwas Unschätzbares erhalten:
nämlich das Gefühl, etwas bewirken und verändern zu können!

Alles, was aus der Liebe heraus bewegt wird, beflügelt, schenkt Freude
und bringt vor allem aus der hilflosen Starre heraus!

Im Kleinen wie im Großen verändert  es die Welt zum Positiven!

Rein energetisch gesehen, setzt dieser Einsatz der „manipulativen, negativen Seite“
etwas extrem Machtvolles entgegen, das Machtvollste, das es gibt:
DIE LIEBE!

Während sich die einen – gerade angesichts der jüngsten Vorfälle in Paris –
mit  ihren Gefühlen von Angst und Wut auseinandersetzen,
gibt es diejenigen, die sich jeden Tag neu auf dieses Ziel ausrichten:
Frieden und Liebe

Love is the key = „Liebe ist der Schlüssel zum Frieden.“


   Wie ist das mit der Eigenliebe? 

love is the key

 

Wenn man jemanden fragt:
„Wen liebst du am meisten?“,

dannn kommt als Antwort oft:

 

  • meinen Partner
  • mein Kind
  • meine Eltern
  • mein Haustier

Sehr  oft kommt erst nach einer Weile, mit etwas Glück:

  • ach ja – mich selbst!

Ist Nächstenliebe ziemlich verbreitet,
so sehe ich persönlich bei der Eigenliebe größeren Mangel!


Immer die Frauen…

Was glaubst du, wie viele Menschen  (vorzugsweise Frauen)
ein Thema mit der Eigenliebe haben?

Wenn ich in meine Praxis schaue, dann schätze ich,
dass es  fast jede zweite Frau und etliche Männer betrifft.

Ganz ehrlich?
Es ist auch eines meiner Themen, mit dem ich mich immer und immer wieder einmal heilend auseinandersetzen darf.

Wo kommt das nur her?

Da sind so viele Altlasten:

  • aus dem Karmischen
  • Übernommenes aus der Ahnenreihe
  • und nicht zuletzt all die hinderlichen Überzeugungen und Muster,
    die wir uns in diesem Leben „angezogen“ haben.

So viele Zweifel und Unsicherheiten, so viel Härte und Selbstkritik!
„Wenn ich mehr so wäre oder ein bisschen mehr wie…“
„Wenn ich nur … ein bisschen besser könnte, dann…“

Das Thema Emanzipation ist noch nicht sooo alt.
In so  vielen Ländern gelten Frauen noch immer nichts oder wenig.

All das gilt es abzutragen…

Beginnen wir bei uns selbst,
denn es lässt sich abtragen!


Was mehr Eigenliebe ändern würde:

Ich bin fest davon überzeugt:
Wenn sich jede(r) von uns voll und ganz annehmen und lieben würde,
mit allen Ecken und Kanten,

dann hätte das Auswirkungen auf die ganze Welt:

  • Es wäre Schluss mit dem ständigen Beurteilen und  Verurteilen des eigenen  Auftretens, Erscheinungsbildes und der eigenen Fähigkeiten.
  • Niemand würde sich mehr „klein“ fühlen und sich anstrengen, das zu verstecken.
  • Jeder wäre stark, sicher und zufrieden in sich selbst und
    könnte mit seiner Kraft und Energie ganz bei sich bleiben.
    Was für ein entspanntes Leben!
  • Niemand müsste sich mehr etwas beweisen!
    Warum auch!
    Es würde viel weniger Konkurrenz  geben, wenn jeder mit sich selbst und seiner Leistung rundum zufrieden wäre!
  • Das Vergleichen hätte ein Ende.
    Ein schöner Gedanke, oder?

Wenn man die Energie, die jeder Mensch in Selbstkritik und Unzufriedenheit
mit sich selbst investiert, einsparen und anderweitig nutzen könnte,
würde sie wahrscheinlich eine ganze Stadt mit Strom versorgen…

Zurück zu „Love is the key!“:
Auch hier ist Liebe, in Form von Selbstliebe,
der Schlüssel für ein zufriedenes Leben!


  Was bedeutet das für Liebesbeziehungen? 

Und um noch einen Schritt weiter zu gehen:
Wenn wir uns selbst voll und ganz lieben,
dann können wir auch aus ganzem Herzen Liebe geben!

Vielleicht sogar bedingungslose Liebe – an keine Erwartungen geknüpft.
Kein: „Gibst du mir, dann geb ich dir…“

Wenn wir uns selbst lieben, brauchen wir die Liebe nicht mehr im  Außen zu suchen! Wir können sie einfach als Geschenk annehmen.

Es wäre Liebe auf Augenhöhe und ohne den inneren Leidensdruck,
sich durch den Partner zu beweisen und zu definieren.
Ohne Machtspiele und Abhängigkeiten.
Welche Freiheit!

Ein lohnenswertes Ziel, denkst du nicht?
Wie so oft liegt es alleine in deiner Hand, etwas zu verändern.

Wenn du dich aufmachen willst, auf den Weg zu mehr Eigenliebe,
dann unterstütze ich dich mit meinen kraftvollen  Coachings gerne dabei.

Damit kenne ich mich aus. 😉

Ganz egal, ob alleine, mit mir oder mit jemand anderem
– es lohnt sich, genau hinzuschauen und sich an die Arbeit zu machen.
An die Eigenarbeit!


Das Gleichgewicht halten!

Jetzt stell dir nur mal vor, was alles möglich wäre,
wenn es jedem von uns gelänge, Eigenliebe und Nächstenliebe
in gleichem Maße zu praktizieren!

Wie die Welt dann wohl aussehen würde?
Es müsste sich paradiesisch anfühlen:

Jeder mit sich im Einklang,
aufmerksam, mitfühlend und hilfsbereit gegenüber seinem Nächsten!

Ohne Hintergedanken und das länderübergreifend.
Das ist der Schlüssel!

Das ist das Ziel!

Wer weiß – wenn jeder bei sich selbst beginnt,
kann es vielleicht irgendwann gelingen!

Eine bekannte Heilerin sagte kürzlich vor einer Meditation zum Thema  „Ahnenheilung“:
Du fragst dich vielleicht, warum jetzt ausgerechnet du die Themen  für deine ganze Ahnenreihe aufräumen darfst?
Ganz einfach: Weil du es KANNST!

Es gab bisher keine Generation mit einem so hohen Bewusstseinsstand
und so viel materieller Sicherheit im Hintergrund  (ohne Ablenkung durch Kriege und Katastrophen), dass sie diese Aufgabe hätte bewältigen können.

Aber wir – wir können das tun!

Was denkst du darüber?
Mich haben diese Worte sehr berührt!


  Love is the key – etwa auch in der Heilarbeit? 

love is the keyVor einiger Zeit ist es mir dann bei der Heilarbeit gedämmert!

Immer auf der Suche nach direkteren  und effektiveren Methoden,
kam ich irgendwann an einen Punkt,
an dem ich einfach über das Herz  gearbeitet habe.

Und plötzlich war das Transformieren so einfach und „flutschte“ nur so!
Weißt du weshalb?

Was ist eine Blockade im Körper, ein hemmender Glaubenssatz in der Aura ?
Richtig – langsam schwingende, dichte, zähe Energie!

Was hat die höchste Schwingungsfrequenz?
Genau – die Liebe!

Die bedingungslose, göttliche Liebe!

Was ist also zu tun, wenn man ein Konfliktthema, ein Ballastthema
in die Heilung bringen möchte?
Jawohl!

Man verbindet sich mit der Liebe und bringt sie (als höchste Schwingung) in die Blockade (schwere Schwingung).

Was geschieht?
Die schwere Energie wird durch die Resonanz der Schwingungsfelder angehoben, kann sich nicht halten, schwingt schneller und höher,
wird dadurch leichter und:

voilá – die Blockade oder das Konfliktthema löst sich aus deinem Feld!

Welche Methode du für diese Verbindung wählst,
ob Reiki, Quantenheilung, Theta Healing, die Methoden der russischen Heiler, Huna oder eine andere, das ist ganz gleich!

Wichtig ist alleine, dass du in Verbindung mit dieser Liebesschwingung kommst
und sie lenken und ein Weilen halten kannst!

Deshalb ist wirklich ganz klar der Schlüssel für alle Heilung: Die Liebe!
„Love IS  the key!“

Und so abgenutzt dieser Ausdruck auch zunächst klingen mag,
er enthält eine tiefe Wahrheit!

Ich sehe ihn seit einiger Zeit mit anderen Augen
und ich wünsche mir, dass du es nach diesem Artikel auch tust!


  Das glückliche Ende 

Hui – das ist wirklich ein langer Artikel geworden!
Das hatte ich in dieser Form nicht geplant, aber das Thema hat mich mitgezogen.

Wenn du bis hierhin dabei geblieben bist, dann danke ich dir herzlich dafür!
Ich freue mich schon sehr darauf, deine Gedanken oder Fragen,
die dir beim Lesen gekommen sind, in der Kommentarfunktion zu lesen.

Bist du auch so eine Frau, die sich aktiv auf den Weg der Heilung ihrer Eigenliebe begeben hat oder dies gerne möchte?

Falls du Lust bekommen hast, dich von mir  dabei unterstützen zu lassen,
dann lass uns doch einmal miteinander telefonieren und uns persönlich kennenlernen.

Vereinbare mit mir einen Telefontermin und ich schenke dir gerne 30 Minuten meiner Zeit:  06152/179917

Wir können dann – unverbindlich – darüber sprechen,
was für dich gerade wichtig ist und
wie ich dir auf dem Weg zu mehr Eigenliebe und Selbstwert helfen kann.

Möchtest du mehr über mich wissen und das was ich tue?

Dann findest du auf meiner Seite weitere Informationen und Impulse in Form von Blogartikeln und Videos:
LEBE lieber LEICHT und FREI“


Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Tag
und sende dir heute ganz viel „Licht und Liebe“!

Achte gut auf dich, auf deine Gedanken und Gefühle.
Wenn du merkst, dass du aus irgendeinem Grund aus der Liebe herausgefallen bist, dann nimm dir einen Moment und fokusiere dich auf dein Herz.

Du kannst du dich jeder Zeit über deine Absicht neu verbinden und ausrichten.
Alles Gute für dich!


spirituelle Reise

Ich winke dir fröhlich zu aus Büttelborn,
Deine Silke

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann abonniere doch meinen Blog.
Er ist für dich völlig kostenlos!


Wir gehen uns in Zukunft nicht verloren und mein nächster Artikel
mit  spannenden Impulsen flattert direkt zu dir nach Hause!
Ja, ich möchte ein Blogabo! 
Weil ich Rosen und Energiearbeit so liebe, habe ich für dich ein
„Chakra-Blüten Meditations Video“
als Unterstützung für die Herausforderungen im Alltag aufgenommen.

Es hilft dir alleine durchs Anschauen dabei,
dich energetisch auszugleichen, in deiner Mitte zu bleiben und
dich jeden Tag wieder wohl zu fühlen.

Wenn du es noch nicht hast,
dann trage dich ein und hole es dir kostenlos ab, indem du auf das Bild klickst!



Chakra - Bluten Meditation

About Silke Kitzmann

Als Seelencoach helfe ich Frauen, ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern und aktuellen Leidensdruck zu mindern, bzw. ganz zu verabschieden. Durch mediales Coaching lösen sich meine Klienten Schicht um Schicht aus ihren aktuellen Dramen und verändern nachhaltig ihre energetischen Schieflagen. Dadurch gewinnen sie ihre Kraft, ihre Freude und ihre Leichtigkeit immer mehr zurück - für ein schöneres Leben!

One thought on “Love is the key

  1. Liebe Silke,
    ich musste schmunzeln bei dem Satz: Es ist ein großer Unterschied, etwas mit dem Verstand verstehen und etwas von Innern heraus wissen und fühlen!
    Ja das kann ich nur bestätigen, das sind zwei Paar Schuhe 😉

    Für mich ist auch der Schlüssel die Liebe und dazu gehört auch die Selbstliebe ♥

    Danke für diesen Liebes-Beitrag.

    Herzliche Grüße,
    Romana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.