Imbolc – Brigid – Lichtmess: Magische Bräuche und Rituale

Imbolc (Lichterfest, Nacht zum 1. Februar) ist neben Samhain (Totenfest, Nacht zum 1. Nov.), Beltane (Fruchtbarkeitfest, Nacht zum 1. Mai) und Lammas (Erntefest, Nacht zum 1. August) eines der vier wichtigsten keltischen Feste im Jahrekreis.

Imbolc wird weiterhin auch Imbolg oder Oimelc (Milchgeben der Mutterschafe) genannt. Der Name leitet sich wahrscheinlich von dem altirischen Wort imb-folc ab, das sinngemäß “Rundum-Reinigung” bedeutet.

Das Fest ist eng verbunden mit der irischen Gottheit Brigid, weshalb es auch der Tag der Brigid genannt wird. Da die Kirche heidnische Festtage gerne mit einem eigenen Feiertag belegt hat, ist das christliche Equivalent dazu Maria Lichtmess, am 2. Februar.

Wer ist Brigid

Brigid symbolisiert unter anderem die dreifaltige große Göttin: die jungfräuliche Jägerin, die große Mutter und die dunkle Alte!
Sie steht für das Heim und die Scholle. Sie ist die Hüterin des Herdfeuers, des Kessels – aber auch der Quelle. Sie steht für Poesie, für Heilkraft und neues Leben (Geburten).

Brigid ist weiterhin die Schutzheilige der Schmiede. Mit ihrem Feuer bringt sie Leben und Wärme in die Kälte des Winters. Im irisch-keltischen Weltbild kommt ihr eine große Bedeutung zu!

Die Göttin Brigid mag (unter anderen Namen) schon immer dagewesen sein und später mit der Gestalt der heilig gesprochene Brigida von Kildare verschmolzen sein… 😉

Imbolc ist der große Festtag der Brigid, der in der Hälfte der Winterzeit, am 1. Februar gefeiert wird. Das Fest schenkt den Menschen Hoffnung auf mehr Licht, neues Leben und Wachstum. Gerade für die Menschen auf dem Land war und ist es von großer Bedeutung, dass das Ende des Winters bereits absehbar ist.

Schlafende Samen werden leise geweckt, der (Lebens)saft beginnt wieder stärker zu fließen und erste Lämmer werden geboren. Brigid erscheint als Lichtgestalt aus der Dunkelheit und steht an diesem Tag für den jungfräulichen Aspekt der Göttin, für die Reinheit und den Neubeginn nach Kälte und Dunkelheit!

Die Kelten zapften zu dieser Jahreszeit Birken an, um Birkensaft für Met zu gewinnen. So ist die Birke, mit ihrem weiß-hellen Stamm, der Baum der Lichtgöttin und steht für Freude, Licht und Anfang!

Ode To The Goddess Brigid

Warm us with your fire bright,
Bring us from darkness into light.
Strength and beauty your message clear,
Keep us safe throughout the year.
Sing to us maiden, mother, and crone,
Show us the truth that we must own.
Help us stand through thick and thin,
Show us exactly where to begin.
Guide us with your loving light.
Keep us safe even in the darkest night

Linda Kean

Imbolc Blessing
May Brigid bless the house wherein you dwell.

Bless every fireside, every wall and door.

Bless every heart that beats beneath its roof.

Bless every hand that toils to bring it joy.

Bless every foot that walks its portals through.

May Brigid bless the house that shelters you.

Amen

Source unknown

Die Themen von Imbolc (christl. Maria Lichtmess)

Dieser Jahreshöhepunkt hat als Themen:

  1. das sich verstärkende Licht, Feuer, Kerze
  2. Neuanfang, Pläne und Vorhaben
  3. jegliche Art der Reinigung
Imbolc

Mit dem Längerwerden der Tage beginnt nun die Zeit des inneren und äußeren Frühjahrsputzes.
Wir können es den Kelten gleich tun und zusätzlich zu dem normalen Frühjahrsputz noch energetische Reinigungsrituale durchführen.

Dies bezieht sich auf seelische Angelegenheiten, indem wir uns noch einmal nach innen wenden und unsere Schattenthemen abschließend anschauen, bzw. „beleuchten“, um dann geklärt weiterzugehen. Hier kannst du mit echten Kerzen, Feuer oder auch mental mit der „Violetten Flamme“ des Aufgestiegenen Meisters Saint Germain arbeiten.

Übergib deine ungeklärten oder schmerzbesetzten Themen dem Violetten Feuer und visualisiere, wie sie dort verbrennen. Dazu kannst du folgenden Spruch nutzen:

Violettes Feuer – loder, loder, loder,
in und durch und um jedes Elektron herum.
Korrigiere jede disharmonische Schwingung ins Licht,
bis es dem göttlichen Plan entspricht

(J. Ruland, Das Geheimnis der Rauhnächte)

Genauso kannst du jetzt aber auch einen Putzeimer und Wasser für den Hausputz vorbereiten oder rein symbolisch einen bestimmten Teil deiner Wohnung räumen, säubern und klären.

Rituale zu Imbolc

  • In der Nacht zu Imbolc kannst du symbolisch alle Kerzen im Haus für einen Moment entzünden, um dein Heim vor Unheil zu bewahren.
  • Stelle Kerzen (Teelichter) auf die Fensterbänke und lasse sie die Nacht sicher durchbrennen. Du kannst auch Salz um die Kerzen herum streuen. Die Körner nehmen negative Energien auf und werden am nächsten Morgen entsorgt.
  • Du kannst eine Strohfigur, ein St. Brigids Kreuz oder ein Schutzamulett basteln und deine Lieben damit beschenken. Wie dies geht, kannst du in dem Video weiter unten anschauen.
  • Ebenso kannst du alle Menschen, Orte oder Projekte, die dir am Herzen liegen segnen. Das funktioniert ganz einfach, indem du z.B. sagst oder denkst: „Gottes Segen sei mit dir!“ Auch der bekannte Spruch: Viel Glück und viel Segen auf all deinen Wegen“ trägt eine eigene Kraft!
  • Wenn du lieber visualisierst, kannst du dir den Segensstrom aus der Geistigen Welt vorstellen und ihn vor deinem inneren Auge zu dem Menschen hinlenken, den du segnen möchtest.
  • Reinige dein Zuhause energetisch, indem du z.B. mit weißem Salbei räucherst, ein bestimmtes Auraspray benutzt oder das Lemurische Heilzeichen: Hausreinigung.
  • Hänge weiße Seidenbänder mit Glöckchen über Nacht ins Freie, so dass Brigid sie segnen kann. Diese Bänder können dann für Heilungszwecke genutzt werden und z.B. über Kinderbettchen oder für Kranke aufgehängt werden.
  • Es ist auch die Zeit der Elementarwesen, die das Erwachen der Natur unterstützen. Stell ihnen als Anerkennung eine kleine Gabe Körner, Schokolade, Milch, Honig, Tabak oder Schnaps unter einen Baum.
  • Lege einzelne Samen in die Erde und verbinde sie mit einem Segenswunsch für Personen, Tiere oder Vorhaben.

Mach dir jetzt aber bitte keinen Stress, sondern tue genau das, was dir von dieser Liste Freude bereitet und gut zu dir passt. Vielleicht kennst du weitere schöne Rituale?

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=WErPG3DiT24
Englischsprachige, aber sehr anschauliche Anleitung zum Flechten eines St. Brigids Kreuzes. Du kannst es auch aus Stroh, Gras oder Weiden flechten. 🙂

Ich hoffe, dieser Beitrag hat dich gut über Imbolc informiert und dir viele Anregungen vermittelt, wie du ganz unmittelbar und persönlich dein Lichtfest gestalten möchtest! Wenn du die Energie des Neubeginns zum Loslassen eines alten Themas nutzen möchtest und dir dabei Unterstützung wünschst, dann bin ich gerne für dich da.

Über weiterführende Impulse, Anregungen oder Erfahrungsberichte von dir zu diesem Thema freue mich mich sehr. Poste sie gerne in den Kommentar.

Möge sich das Licht in deinen persönlichen Räumen täglich weiter verstärken und mögen die Samen, die du gesät hast, rasch zu keimen beginnen!

Ich winke dir fröhlich zu aus Büttelborn!

Deine Silke

Für dich:  

Abschließend habe ich noch ein paar Geschenke für dich:
Klicke auf den Banner und hole dir kostenlos eine Prise Leichtigkeit!

Wenn du mit mir in lockerem Kontakt bleiben möchtest , dann nehme ich dich gerne in den Newsletter auf. So erhältst du einmal im Monat den aktuelle Blogartikel, weitere energetische Impulse und Hinweise zu Terminen. Du kannst dich davon zu jeder Zeit wieder abmelden.

Newsletteranmeldung über Klick aufs Bild

Kontakt

About Silke Kitzmann

Bei mir dreht sich alles um Transformation und Persönlichkeitsentfaltung! Mit meiner Arbeit begleite ich dich sicher auf dein nächstes energetisches Level. Ich helfe dir, Überblick über dein Thema zu erhalten, den (emotionalen) Kern im Drama aufzuspüren und dich durch viele Schichten und Ebenen in die Tiefen deines Schmerzes zu wagen. Dort führe ich dich achtsam durch kraftvolle, nachhaltige Transformationsprozesse, die dich energetisch anheben und dein Seelenlicht wieder zum Leuchten bringen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.