Entscheiden: So fällt es dir leicht!

Dich entscheiden: Wenn du feststeckst

entscheiden


Kennst du das?

Es gilt, eine Auswahl zu treffen und du kannst dich einfach nicht entscheiden!

  • Zwischen zwei Arbeitsstellen
  • Zwischen Urlaubszielen
  • Zwischen zwei Terminen
  • Zwischen zwei Käufen
  • Zwischen Beziehungen
  • Zwischen Bleiben und Gehen

Dann versuchen wir es oft über Logik und mit dem Verstand.


Wir verschaffen uns einen Überblick und listen alle Pro´s und Contra´s auf, die uns einfallen. Wirschauen, welche Richtung uns das weist.
Aber manchmal reicht das nicht!
Manchmal sagt der Verstand das eine und das Gefühl etwas anderes.
Kennst du das vielleicht?
Ist dir das schon einmal passiert?
Hier habe ich einen schönen Tipp für dich!
Etwas, dass dir ganz schnell hilft, Klarheit darüber zu gewinnen, was in diesem Moment wirklich das Beste für dich ist!

Dich entscheiden: Versuch´s doch mal energetisch!

Was ich damit meine?
Ich meine:
Versuche doch mal in Kontakt mit den dazu gehörigen Gefühlen zu kommen.
Versuche es doch mal mit „Bodenankern“!


Kennst du nicht?
Nicht schlimm, ich erkläre es dir.
Es ist ganz einfach und kann dir möglicherweise zu einer schnellen Entscheidung verhelfen.

Dich entscheiden anhand von Bodenankern

Entscheiden


Bodenanker gehören in den Bereich der „Aufstellungsarbeit“.
Wenn dich das interessiert, dann kannst du HIER  mehr dazu lesen.
Wie geht das nun?

  1. Du nimmst dir zwei gleiche Zettel und schreibst die Themen darauf,
    zwischen denen du dich entscheiden willst.
    Also: ein Zettel, ein Thema!
  2. Dann drehst du sie um, mischst sie und legst sie verdeckt auf den Boden.
    Mit etwas Abstand.
  3. Als nächstes stellst du dich mit deinen Füßen auf das erste Blatt.
    Du schließt die Augen, machst dich locker und fühlst dich in Ruhe ein!

Wie geht es dir in diesem Feld?
Was passieren könnte:

  • Du könntest anfangen zu schwanken.
  • Du könntest dich unwohl fühlen.
  • Du könntest dich aber auch sehr wohl fühlen.
  • Du könntest ganz stabil stehen!

    entscheidenDa du dich nach einer kleinen Pause auch auf das andere Blatt stellst,
    wirst du sicher einen Unterschied bemerken.

    Und genau dieser Unterschied und das, was du fühlst,
    kann dir beim Entscheiden helfen!

Wie entscheide ich mich richtig?

Um „richtig“ zu entscheiden, kommt es nun darauf an, was du willst!


Willst du wissen, womit du dich wohl fühlst?
Womit du im Einklang bist?
Wo es leicht wird?
Dann nimm das Thema, auf dem du bequem stehst!
Suchst du eine neue Herausforderung oder eine Lernchance?

Dann nimm das „wackelige“ Thema.
Es wird dich stärker fordern!
entscheidenIn Wirklichkeit gibt es keine wirklich „falsche“ Entscheidung,
sondern nur einen anderen Weg!
Auch er wird dich dann an einen Ort bringen, der etwas für dich bereit hält.
Nur eben etwas anderes.

Ich merke nichts!

Sollte das bei dir der Fall sein, dann bist du vermutlich jemand,
der versucht immer stark zu sein und zu funktionieren.


Der seine kleinen Zipperlein wegdrückt, weil er sie sich gerade nicht leisten kann.
Der es deshalb nicht gewohnt ist, in seinen Körper hineinzuspüren und feine Reaktionen wahrzunehmen.
Dann könnte es sein, dass diese Methode für dich nicht funktioniert.
Wenn du diese Erfahrung machst, dann schreibe doch mal.

Ich würde gerne wissen, wie es dir damit ergeht.
Dann kenne ich noch die eine oder andere Möglichkeiten zu Testen.
EntscheidenVielleicht möchtest du diese Erfahrung ja dazu nutzen,
dich mehr auf deinen Körper und seine Befindlichkeit einzulassen?
Zipperlein und Krankheiten kommen ja nie ohne Grund,
sondern bringen dir eine Botschaft mit…

Wie funktioniert das?

Jeder Gegenstand, jeder Ort, jede Person besitzt ein eigenes energetisches (feinstoffliches) Schwingungsfeld.
Alles, was den Gegenstand, den Ort oder die Person repräsentiert,
steht in der gleichen Energie und schwingt entsprechend genauso – also stellvertretend.


Ganz egal ob es sich um ein Bild oder ein Wort handelt.
Auch DU hast dein eigenes Schwingungsfeld.
Man nennt es auch Aura!
Mehr dazu findest du in DIESEM Artikel.
Wenn du dich nun auf ein „stellvertretendes“ Blatt stellst, dann korrespondieren die beiden Felder miteinander.
Dein Körper reagiert auf das, was er wahrnimmt.
Ganz ohne dein Denken oder Eingreifen.
Ganz intuitiv.
Alles, was zu dir passt und sich harmonisch anfühlt, das stärkt dich.
Du stehst stabil und fest.

Alles, was dich etwas stressen kann, das schwächt dein System und deine Muskeln.
Du fängst an zu wackeln.
Du wirst instabil.

Das kann dir helfen, dich zu entscheiden.

Und du?

Mir hat es geholfen.
Ich habe die Methode für das Auswählen eines Reiseziels angewandt.
Wenn du magst, kannst du das HIER  nachlesen.
Die Bodenanker haben mir gute Dienste erwiesen, denn alles hat wunderbar gepasst!


Und?
Hast du Lust bekommen, die Bodenanker mal auszuprobieren?
Ich freue mich über jede Rückmeldung von dir in der Kommentarfunktion!

Dir wünsche ich einen schönen August mit voller Freude und Leichtigkeit!

Sollte es etwas geben, dass dich beschwert,
dann darfst du gerne das kostenlose Gratis-Telefonat nutzen.


Veränderung ist wirklich machbar – auch für dich!


Ich winke dir fröhlich zu aus Büttelborn,

alles Gute,

deine Silke

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann abonniere doch meinen Blog.
Er ist für dich völlig kostenlos!


Wir gehen uns nicht verloren und mein nächster Artikel mit  spannenden Impulsen flattert direkt zu dir nach Hause!
Ja, ich möchte ein Blogabo! 
Weil ich mich so freue, dass du hier bist,
schenke ich dir die  „Chakra-Blüten Meditation“ als Video.

Alleine durchs Anschauen erhältst du einen Chakrenausgleich.
Sie hilft dir dabei, in deiner Mitte zu bleiben und dich jeden Tag wohl zu fühlen.

Wenn du sie noch nicht hast,
dann hol sie dir ganz einfach, indem du auf das Bild klickst!



Chakra - Bluten Meditation

About Silke Kitzmann

Als Seelencoach helfe ich Frauen, ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern und aktuellen Leidensdruck zu mindern, bzw. ganz zu verabschieden. Durch mediales Coaching lösen sich meine Klienten Schicht um Schicht aus ihren aktuellen Dramen und verändern nachhaltig ihre energetischen Schieflagen. Dadurch gewinnen sie ihre Kraft, ihre Freude und ihre Leichtigkeit immer mehr zurück - für ein schöneres Leben!

9 thoughts on “Entscheiden: So fällt es dir leicht!

  1. Hallo liebe Silke,
    ja diese Bodenanker-Übung ist klasse 🙂

    Früher habe ich sie ganz oft gemacht. Und je öfter ich Entscheidungen mit dem Bodenanker abgefragt habe, umso besser wurde mein Gefühl dafür.

    Heute mache ich es so:
    Ich stelle mir vor, wie ich mich für A entschieden habe und wie es mir mit dieser Entscheidung in 3 Monaten geht.
    Dann stelle ich mir vor, ich entscheide mich für B und ich fühle wieder wie es mir damit in 3 Monaten geht!
    Hier ist für mich ein Unterschied fühlbar und so kann ich mich mit mehr Freude und Leichtigkeit entscheiden!

    Danke für deine immer wieder so inspirierenden Bogartikel ♥

    Ein lieber Gruß,
    Romana

    1. Liebe Romana, das ist eine sehr hilfreiche Ergänzung, vielen Dank dafür!
      Ich werde diese Methode selbst bei nächster Gelegenheit auch mal ausprobieren. Speziell für Menschen, die viel mit „Innenschau“ arbeiten ist das ein toller Weg!
      Ganz herzlichen Dank für die Rückmeldung und deine Wertschätzung! 🙂
      Liebe Grüße, Silke

  2. Hallo Silke,

    lieben Dank für die Inspiration mit den Bodenankern. Ich kenne diese Übung schon sehr lange, nur dass ich sie irgendwie vergessen habe. Und gerade in diesen Tagen, wo eine Entscheidung bei mir fällig ist, kamst du gerade richtig damit. Und was soll ich sagen, es hat mir geholfen.

    Herzliche Grüße
    Erika

  3. Ich bin sehr angetan von der „Bodenanker-Methode“. Habe mich die letzten Tage sehr damit gequält, wie ich eine bestimmte Situation angehen soll – hatte drei Möglichkeiten (für mich). Die Lösung, die ich „so“ überlegt hatte, fiel mit der Bodenanker-Methode komplett durch! Ich stand auf dem Blatt und bin fast umgefallen; also weg damit. Dann die beiden übriggebliebenen Möglichkeiten ausgetestet und es ist die Lösung geworden, die ich am allerwenigstens gedacht hätte. Für die habe ich mich jetzt entschieden und fühle mich sehr gut damit. Weil ich weiß, dass mein instinktives Inneres mir die Antwort gegeben hat, die mein Ego-Verstand platt-geredet hat (und mich dadurch gefühlt in den Wahnsinn getrieben hat!!!). DANKE! Du kamst zur richtigen Zeit. Fühl dich gedrückt. LG

    1. Liebe Angelika – na, wenn das keine tolle Rückmeldung ist, dann weiß ich es auch nicht! 😀
      Wie wunderbar, dass das so gepasst hat! Ich freue mich für dich und drücke dich lieb zurück!
      Viele Grüße,
      Silke

    1. Hallo, liebe Karin!
      Über deine Kommentare freue ich mich immer so, weil sie sooo gut tun! 😀
      Danke für das schöne Lob und wie schön,dass man mich gut verstehen kann! 🙂
      Sei ganz lieb gegrüßt!
      Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.