Coaching (energetisches) – was ist das eigentlich?

   Coaching (energetisches) – was ist das eigentlich?   

Heute möchte ich dir die Coachingarbeit ein wenig näher bringen.
Warum?
Weil ich selbst energetisches Coaching anbiete.

Und weil die Möglichkeit besteht, dass du gar nicht so genau weißt,
was das eigentlich ist…

Wenn das so ist,  ist  das völlig ok!

Noch vor einem Jahr konnte auch ich mit dem Begriff noch nicht allzuviel anfangen:
Ein „Coach“ … ist ein englisches Wort  für „Trainer“?

CoachingHmm – so ganz vage hatte ich eine Idee, dass man da gemeinsam an etwas arbeitet und vielleicht ausgebildet wird?

Inzwischen ist es so, dass ich sehr viel mehr über Coaching erfahren habe
und viele Coaches kenne.

Und – ach ja!
Ich nenne mich selber Coach!


Da ich ja genau weiß, wie ich mit meinen Klienten arbeite,
erzähle ich dir ein bisschen darüber!

   Coach – ganz allgemein  

Zunächst einmal bedeutet der englische Ausdruck „to coach“  tatsächlich:
„betreuen“ oder „trainieren.“

Trainiert werden kann ja so einiges.
Und so gibt es denn auch Coaches für alle möglichen „Lernbereiche“.

Da das Wort so in Mode ist (kein geschützter Begriff) nennen sich viele Berater, Trainer oder Ausbilder nun „Coach“. Mit dem Begriff darf sehr kreativ umgegangen werden.

So gibt es z.B.:

  • Sportcoaches
  • Personal Coaches
  • Geldcoach
  • Wirtschaftscoaches
  • Businesscoaches
  • Medizinische Coaches
  • Gesundheits-Coaches
  • Erfolgscoaches
  • Glückscoaches
  • Beziehungscoaches …
  • und ich nenne mich:  „Seelen-Coach“  🙂

   Was tut ein Coach?  

CoachingEin  Coach arbeitet mit dir für dich!
Ganz individuell und persönlich:

  • Ein Coach begleitet dich für eine bestimmte Zeit ein Stück auf dem  Weg zu deinem persönlichen Erfolg.
  • Er unterstützt dich mit seinem Fachwissen dabei,
    ein bestimmtes persönliches oder berufliches Ziel zu erreichen.
  • Das Ziel definierst DU im Gespräch mit dem Coach.
  • Es ist DEIN individuelles , passgenaues Ziel!
    Dein Coach hilft dir dabei, es glasklar zu definieren und zu formulieren.
    Gemeinsam steckt ihr es (immer lösungsorientiert) so fest,
    dass es für dich persönlich „machbar“ ist.
    Eventuell steckt ihr euch einen „Wanderplan“ mit einzelnen „Unterzielen“ ab.
  • Möglicherweise geht es um neue Kenntnisse, eine neue Fähigkeit oder aber einen neuen Zustand.
  • Du als Mensch stehst immer im Mittelpunkt!
  • Hast du dein Wunsch-Ziel erreicht, trennt ihr euch wieder oder nehmt ein neues Ziel in Angriff. Je nachdem, wo DU hinmöchtest.

   Seelen-Coaching 

Weil mir selbst das alles nicht so ganz klar war, habe ich erst vor einer Weile entdeckt: „Eigentlich coache ich ja!“

Bei meiner Arbeit geht es weniger um Wissensvermittlung als vielmehr um das Erlangen einer neuen, positiveren „Befindlichkeit“.


Ich coache meine Klienten hin zu einem bestimmten Zustand, einem erwünschten Lebensgefühl:
Coaching„Leicht werden, Ballast abwerfen, wieder mehr Spaß am Leben haben“

Insofern arbeite ich ganz klassisch.


Im folgenden gebe ich dir einen kleinen Einblick in meine Arbeit am Beispiel einer Phantasie-Klientin. Nennen wir sie doch „Sabine“!

  Analyse 
  1. Sabine kommt zu mir. Wir sitzen uns entspannt gegenüber und machen uns miteinander bekannt.
  2. Sabine erzählt mir, warum sie gekommen ist.
    Meist kann Sabine  ganz gut sagen, wo ihr Kummer, ihr Ärger, ihre Angst oder ihr Konflikt sitzt und was sie plagt. Ein genaues Ziel hat sie oft noch nicht vor Augen.
  3. CoachingIch höre aufmerksam zu, mache mir ein paar Notizen und konzentriere mich auf den Kern von Sabines Erzählungen:

Was ist ihre größte Not?
Wo setzen wir am effektivsten an, damit sie  möglichst viel Ballast loswird?
Wie erhält sie den größten Zugewinn an Leichtigkeit und Befreiung ?


Ist es für sie z.B. jetzt am wichtigsten:

a) ihren Frieden mit der übergriffigen Schwiegermutter zu machen?


b) mehr Zugang zu ihrer Eigenliebe und Selbständigkeit zu finden,
damit sie ihre Stimme wieder findet und sich nicht hinter ihrem Mann verstecken muss?
oder
c) aus ihrem Harmoniebedürfnis herauszukommen, damit sie es vermag, klare Grenzen zu setzen, sich abzugrenzen und sie sich stärker nach ihren eigenen Bedürfnissen richten kann?
Oft hängen die einzelnen Punkte zusammen und wenn man zu einem Thema arbeitet, kann sich ein anderes mitverändern.

4. Ich spreche mit Sabine über das, was ich herausgefiltert habe.
Gemeinsam wählen wir das Ziel, das ihr jetzt am meisten am Herzen liegt und den  Leidensdruck am besten lindert.


  Transformations – Prozess 
  1. CoachingIst das Ziel der Sitzung klar gesteckt, erkläre ich Sabine, wie ich arbeite:
    Was dabei ihre und was meine Aufgabe ist.
  2. Sie darf sich nun entspannen und gemeinsam erforschen wir ihre Sabotageprogramme zu dem gewünschten Ziel.
    Dabei lasse ich sie  verschiedene Sätze aussprechen und teste kinesiologisch aus, ob sie mit ihrer Absicht auch unterbewusst im Einklang ist.
    Unser Verstand hat über unsere Absichten so viel Einfluss wie die Spitze des Eisberges, die aus dem Wasser schaut.
    20-30% regelt der Verstand – 70-80% regelt das Unterbewusstsein.
    Und das kann gaaaanz anderer Meinung sein als Sabine!
  3. In der Regel wird Sabine bei 3 bis 4 Sätzen Blockaden haben,
    aber den einen oder anderen Satz auch „durchwinken“.
    Das hängt ganz von den unbewussten Überzeugungen und Glaubenssätzen ab, die sie ihren Eltern, Lehrern oder anderen wichtigen Menschen in ihrem Leben irgendwann einmal „abgekauft“ hat.
    Manches hat sie sich auch selbst zusammengereimt.
    Oder die Muster reichen noch viel weiter zurück in die Vergangenheit…
    bis hin zu Ereignissen oder Verträgen aus vergangenen Leben.
  4. CoachingBei den blockierten Sätzen „klinke“ ich mich geistig ein und wir „lösen“ die jeweiligen Blockaden „auf“.
    Dies ist ein energetischer Transformationsprozess.
    Wir wandeln schwere Energiemuster in leichte um oder auch dunkle in lichtvolle.
    Dabei gehe ich (gemäß meiner Überzeugung) in alle möglichen Wurzeln der Blockaden hinein: seien es Erlebnisse und Erfahrungen in diesem Leben, sei es von der Familie (Ahnenreihe) übernommene , seien es Auslöser aus anderen Leben, wie alte Versprechen oder Verträge.
  5. Sind alle Sabotagesätze dann „aufgelöst“, ist das gesteckte Ziel in greifbarer Nähe.
    Sabine wird sich nun „leichter“ fühlen, aber auch ein wenig erschöpft, da sie geistig gearbeitet hat. Prozesse wurden in Gang gebracht, die noch ein wenig nachwirken.
   Harmonisierung und Integration 

Der nächste Schritt ist die sanfte Integration:

  1.  Falls Sabine im Rahmen ihres Themas irgendwann Seelenanteile verloren hat (z.B. Qualitäten, wie: Freude, Vertrauen, Leichtigkeit, das Gefühl von Sicherheit, Zuversicht etc.), dann holen wir sie wieder zurück und binden sie sanft in ihr Körper-Geist System ein.
  2. Alle Reste der alten Energien und Muster, die sich vielleicht noch in irgendeiner „Ecke“ verstecken oder im körpereigenen Zellgedächtnis sitzen werden herausgelöst.
  3. Die Hauptchakren werden in dem neuen Energiefeld in den bestmöglichen Zustand gebracht.
  Nachgespräch 

Ich besprechen mit  Sabine wie es ihr jetzt geht.
Sollten für sie noch Fragen offen sein oder irgendwo etwas nicht stimmig sein, so ist jetzt der Raum für Nacharbeit da.

Hat Sabine sich ein Coaching-Paket gegönnt, so werden wir in der nächsten Sitzung schauen, wie sich die Sitzung bereits umgesetzt hat und für verwandte, bzw. verknüpfte Themen weiterarbeiten.


  Ziel erreicht? 

CoachingSabine selbst bestimmt, wann sie ihr Ziel erreicht hat.


Ist sie mit einer Sitzung bereits rundum zufrieden oder möchte sie noch weiter gehen?

Die meisten meiner Klienten buchen deshalb ein Paket.
Sie genießen ihre Sitzungen dann in dem zeitlichen Abstand, der für sie passt!
Ganz nach ihrem Wunsch und unserer Absprache.

  Coaching: So geht das? 

Nun ja – so geht das bei mir!


Andere Coaches haben ihre Sitzungen vielleicht ein wenig anders strukturiert.
Je nachdem in welchem Gebiet sie tätig sind und was das Ziel des Coachees ist,
gehen sie individuell etwas anders vor.

Auf jeden Fall ist ein persönliches Coaching eine prima Sache,
wenn du Wert auf Weiterentwicklung und optimale, individuelle Betreuung wünschst.


Hast du schon einmal ein Coaching gehabt oder bist du selbst Coach?
Dann freue ich mich, wenn du im Kommentar von deinen Erfahrungen berichtest!

In diesem Sinne:
Lebe glücklich, lebe froh – wie der Mops im Haferstroh!

Und wenn du das gerade nicht tust, weil dich ein Thema plagt,
dann darfst du gerne das kostenlose Kennlerntelefonat nutzen. 🙂


Ich möchte mit dir telefonieren!

Maske



Ich winke dir fröhlich zu aus Büttelborn,

deine Silke


PS:

Wenn dir der Artikel gefallen hat, dann abonniere doch meinen Blog.
Er ist für dich völlig kostenlos!


Wir gehen uns nicht verloren und mein nächster Artikel mit  spannenden Impulsen flattert direkt zu dir nach Hause!
Ja, ich möchte ein Blogabo! 
Weil ich mich so freue, dass du hier bist,
schenke ich dir die  „Chakra-Blüten Meditation“ als Video.

Alleine durchs Anschauen erhältst du einen Chakrenausgleich.
Sie hilft dir dabei, in deiner Mitte zu bleiben und dich jeden Tag wohl zu fühlen.

Wenn du sie noch nicht hast,
dann hol sie dir ganz einfach, indem du auf das Bild klickst!



Chakra - Bluten Meditation

 

About Silke Kitzmann

Als Seelencoach helfe ich Frauen, ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern und aktuellen Leidensdruck zu mindern, bzw. ganz zu verabschieden. Durch mediales Coaching lösen sich meine Klienten Schicht um Schicht aus ihren aktuellen Dramen und verändern nachhaltig ihre energetischen Schieflagen. Dadurch gewinnen sie ihre Kraft, ihre Freude und ihre Leichtigkeit immer mehr zurück - für ein schöneres Leben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.