Warum ständiges Blockaden lösen auch nicht das Wahre ist!

  Warum ständiges Blockaden lösen auch nicht das Wahre ist! 

Kommt dir das bekannt vor?
Du arbeitest spirituell, achtest auf dein Bewusstsein und hast die Absicht gaaanz schnell immer leichter und positiver zu werden!


Du passt auf wie ein Spitzbub, wo deine Blockaden,  einschränkenden Glaubenssätze und Verhaltensmuster liegen könnten und freust dich jedes Mal, wenn du ein solches Muster aufgespürt hast!
Denn:

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!
Nun kannst du etwas dagegen tun und es kann weiter gehen!


Alles in deinem Leben darf besser, leichter und friedvoller werden!
So jedenfalls dachte ich mir das….

Blockaden lösen – für eine Weile ein guter Plan!  

Je weiter ich mich auf meinem spirituellen Weg und in meiner Aufgabe als Geistige Heilerin entwickelt habe, umso leichter habe ich Zugriff auf meine einschränkenden Muster bekommen.


Und umso rascher und nachhaltiger kann ich diese wandeln!
Eigentlich eine gute Sache, oder?
Leider hatte ich dabei kürzlich einen sehr wichtigen Aspekt  übersehen..!

Ich arbeite nicht nur für meine Klienten.
Als Voraussetzung für meine Tätigkeit und überhaupt, bemühe ich mich intensiv darum, meine eigenen Schattenanteile zu durchlichten.
Mein hehres Ziel ist ein freudiges, erfülltes Leben.
Dazu gehört für mich, immer heller, leichter und positiver werden!
Demzufolge bin ich beständig um Wandlung und Verbesserung meiner „Wunden Punkte“ bemüht.
Blockaden lösenWie jeder Mensch habe ich davon einen ganzen Rucksack voll.
Fast täglich fällt mir etwas auf, das sich zu bearbeiten lohnt.
Und so transformiere ich fleißig vor mich hin…
Nur… gerade letzten Monat fiel mir auf, dass ich mich in den vorangegangenen Tagen gar nicht leicht und positiv gefühlt habe!
Irgendwie hatte sich still und heimlich eine gewisse Schwere in meinen Alltag eingeschlichen, die ich mir nicht erklären konnte.
Wie es gerne mal so ist, fiel mir wenig später ein wichtiger Hinweis in den Schoß, den ich unbedingt mit dir teilen möchte!

  Worauf richtest du dich aus?  

Irgendjemand hatte diese wohlbekannten klugen Worte geschrieben:
„Du ziehst an, worauf du dich ausrichtest!“


Ähem, peinlich!
Genau darum ging es.
Ich war bei all dem Transformieren wenig betriebsblind geworden…
Worauf hatte ich mich ausgerichtet?
Welche Energie hatte ich nach außen gegeben, in Gedanken und Gefühlen?
Was hatte ich mir damit manifestiert?
Du errätst es schon, oder?
Blockaden, wunde Punkte, negative Muster!
Vor lauter Arbeitseifer und Begeisterung über die wundervollen Möglichkeiten, meine Lebensqualität zu verbessern, hatte ich eines vergessen:

Das Eine, das wichtige Eine:

Blockaden lösen
Mich immer wieder auch auf das Positive, die Leichtigkeit und Freude zu fokussieren
und sie immer wieder in mein Leben einzuladen!


   Blockaden lösen und den Fokus verändern   

Das war das fehlende Element!
Ich war so im Arbeitmodus, dass ich das irgendwie übersehen hatte…


Verstehe mich jetzt bitte nicht falsch!
Ich will damit nicht sagen, dass es falsch ist, sich mit seinen einschränkenden Mustern und Schmerzthemen zu beschäftigen.
Das ist sogar ganz essentiell, wenn du dich weiterentwickeln möchtest!
Erfahrungsgemäß gibt es aber immer wieder Ruhe-Plateaus.
Das sind Zeiten, in denen du in einer wirklich schönen Energie bist und dich rundum wohlfühlst!
Diese Plateaus wollen und dürfen durchlebt und genossen werden!
Das sind Momente, in denen das Ziel erreicht ist: Es geht dir so richtig gut!
Wir leben dieses Leben um Erfahrungen zu sammeln und um uns weiterzuentwickeln.
Das bedeutet aber nicht, dass wir dies nur aus der Schwere heraus und in ständiger Mühe tun müssen!
Vor allem anderen geht es darum, dass wir lernen, aus den uns vom Leben zugeteilten Karten das Beste zu machen!
Es bedeutet, dass wir lernen, gut für uns zu sorgen und es uns rundum gut gehen zu lassen!
Nicht umsonst heißt es: „Das Leben will durchlebt und durchtanzt werden!“

Die Freude einladen!

Darum lade ich dich herzlich ein:
Mache nicht den gleichen Fehler wie ich!


Lass dein analytisches Denken einfach mal in der Ecke liegen und tue das, was dich gerade glücklich macht!
Erlaube dir, zu genießen!

Blockaden lösen
Fokusiere dich und manifestiere dir Lachen und Leichtigkeit in dein Leben!
Wie das geht, weißt du sicher, oder?

 

Eigentlich ist es ganz einfach:


Fühle jeden schönen Moment intensiv und verankere ihn in deinem Energiefeld.
Gib dich ganz hinein!
So weißt du, wie sich Freude anfühlt und kannst auf dieses Gefühl zu jeder Zeit zugreifen und es absichtsvoll für dich abrufen.
Was aber tun, wenn dein Leben gerade nicht so zum Lachen ist?
Wenn leider gerade nicht viel da ist zum Freuen ?

Ein paar Worte zum Manifestieren 

Ein wichtiger Punkt!


Nicht immer fühlt sich das Leben so butterweich an, dass du darin floaten kannst.
Das ist dann tatsächlich die Zeit zum Aufräumen und um dich den auslösenden Mustern in deinem Unterbewusstsein zuzuwenden.
Aber…!

Zusätzlich zum Lösen und Wandeln verliere bitte nicht – so wie ich kurzzeitig –  dein eigentliches Ziel aus den Augen:
die Freude und Leichtigkeit, die Süße des Lebens!
Parallel zum Auflösen deiner Blockaden vergiss bitte nicht das Manifestieren dessen, was du dir wünschst:
Vergiss nicht das energetische Enterhaken auswerfen, um neue Freude und Leichtigkeit in dein Leben zu ziehen!
Blockaden lösenErlaube dir das Tagträumen!
Nimm dir ein paar Minuten wann immer du kannst und stell dir all das, was du dir wünschst in bunten Farben vor!
So echt, dass du es selbst glaubst!
Rufe die enstprechenden Wohlgefühle dazu ab.
Lass dich richtig in sie hineinsinken, wie in ein duftendes Schaumbad!
So funktioniert Manifestieren!
Versuche dann noch, die positiven Situationen ca. 16 Sekunden (gerne auch länger) zu halten.
Je länger und öfter dir dies gelingt, desto größer sind deine Erfolgschancen!
Ich nutze diese Methode selbst  und glaube mir, 16 Sekunden rein positives Denken sind nicht unbedingt immer einfach…
Also: üben, üben, üben!
Wenn du es dann noch schaffst, dich nicht so häufig in Sorgenvorstellungen zu verfangen, dann machst du alles richtig und bist gut auf Kurs!

Blockaden lösen, dann wenn es nötig ist! 

Falls du dich jetzt fragst, was ich so mache:  Mir geht es wieder richtig gut!


Die Lektion in „Fokussieren“ war ein wichtiger Hinweis, den ich so schnell nicht vergessen werde. 😉
Und im „Blockaden lösen“ bin ich inzwischen richtig gut!
Solltest du dich also gerade an einem unruhigen, herausfordernden Punkt in deinem Leben befinden und dir Hilfe wünschen, dann bin ich gerne für dich da!

Mein Angebot


Ich wünsche mir, dass ich dir mit diesem Artikel einen wichtigen Impuls mit auf deinen Weg geben konnte!
Wenn du Lust dazu hast, freue mich sehr über eine Rückmeldung oder Artikelergänzung in der Kommentarfunktion.

Ich wünsche dir viel Floaten in positiver Energie und wunderschöne Tagträume!
Hole dein Licht hinter den Wolken hervor und lass es strahlen – für dich und für die Welt!

Sabotage


Ganz liebe Grüße und ich winke dir fröhlich zu aus Büttelborn,
Deine Silke

  Für dich 

Bevor du gehst, habe ich noch ein Geschenk für dich:
Ich habe eine transformative Heilsession als Video aufgezeichnet, so dass du beim Anschauen ein wenig Ballast abwerfen kannst. Trage dich gerne ein, damit ich dir kostenlos die Fernheilsitzung zum Thema „Schwere loslassen – Freude leben“ zusenden kann!


Weiterhin hast du damit die Möglichkeit, mich und meine persönliche Arbeitsweise kostenlos kennen zu lernen.


Ja, ich hätte gerne das Video!


Hat dir der Artikel gefallen?
Dann melde dich gerne an und erhalte kostenlos monatlich weitere Impulse rund um Energiearbeit und  Geistiges Heilen!


Bitte sende mir weitere Impuls-Artikel!

About Silke Kitzmann

Als Seelencoach helfe ich Frauen, ihre Lebensqualität nachhaltig zu verbessern und aktuellen Leidensdruck zu mindern, bzw. ganz zu verabschieden. Durch mediales Coaching lösen sich meine Klienten Schicht um Schicht aus ihren aktuellen Dramen und verändern nachhaltig ihre energetischen Schieflagen. Dadurch gewinnen sie ihre Kraft, ihre Freude und ihre Leichtigkeit immer mehr zurück - für ein schöneres Leben!

7 thoughts on “Warum ständiges Blockaden lösen auch nicht das Wahre ist!

  1. Liebe Silke,

    Dein Beitrag zum „Blockadenlösen“ gefällt mir sehr und ist ebenso hilfreich. Und gleich habe ich meine letzten Tage und Wochen noch einmal Revue passieren lassen, wie ich mich positiv fokussiere. Und wir sind beide auf der selben Wellenlänge.

    Meine ganz persönliche Handhabung:

    Nach jedem Auflösen, entwickle ich einen neuen positiven Glaubenssatz, den ich an ganz bestimmte Meridianepunkte einklopfe, so dass sich dieser sofort verankern kann. Oder ich pendle mich mit einer von mir entwickelten Technik in die göttliche Ordnung/Schwingung ganz gezielt ein, so dass ich wieder ausgeglichen bin.
    Und natürlich gibt es auch die Ruhephase, die leicht und beschwingt daher geht.
    Dann wiederum sind auch die Phasen, ohne dass ich etwas bestimmtes tun muss, außer in positiver Stimmung und Zuversicht zu verharren (leicht gesagt … lach), dass sich Blockaden, Programme und das gesamte Sammelsurium dazu von selbst ablösen. In dieser Zeit gibt es nichts weiter zu tun, nur, sich immer wieder positiv zu stimmen, um in die nächste Bewusstseinsebene einzutreten. Und es gibt so unendlich viele, die unendlich scheinen…

    Und wie Du so schön beschreibst, ist es gar nicht so einfach, sich längere Zeit darauf zu konzentrieren.
    Ich halte es schon seit sehr langem so, stets und ständig zu meditieren, tagzuträumen und mich mir der göttlichen Welt zu verbinden, zu unterhalten, neues zu entdecken und zu erforschen sowie mich auszuprobieren, da ich sehr neugierig und wissbegierig bin. Meist kann ich es gar nicht aushalten, die mir angezeigten Ziele schnellst möglich zu erreichen; weil ich so voller Erwartungen und Hoffnungen bin.
    Und dann gibt es Tage, die mich sehr traurig stimmen, die geweint werden müssen, damit der Reinigungsprozess schneller vollzogen werden kann. Auch dann erhalte ich wertvolle Hinweise, diese schwungvoller zu erleben.

    Erst gestern war so ein Tag, den mir Lady Nada im wahrsten Sinne des Wortes zum Nachmittag mit einer Seelen- Spiegel-Übung versüsst hat.

    Wie wunderbar, dass Du uns noch einmal an die Süße des Lebens erinnerst.
    Ich danke Dir dafür.

    Herzliche Grüße,
    Doreen Rhea

    1. Liebe Doreen Rhea,
      ich freue mich sehr, dass mein Artikel bei dir auf Resonaz stößt und für dich passt.
      Es klingt als wärst du ebenso fleißig am Weiterentwickeln und Wandeln wie ich.
      Das Verankern des positiven Glaubenssatz ist eine sehr gute Idee und habe ich auch mal gemacht. Inzwischen lade ich einfach die unterstützenden Frequenzen herunter, die der Klient zu seiner Stärkung und seinem Thema gerade braucht. Allerdings bin ich in der Eigenarbeit nicht immer so gründlich… 😉
      Das Thema mit der Geduld kenne ich sehr gut!
      Das ist der Grund, warum ich auch während meiner schönen Plateaus weitergearbeitet habe, anstatt sie einfach zu genießen und zu sein!
      Ich finde es wundervoll, dass du so intensiv angebunden bist und die Botschaften und Aufgaben so klar empfängst!
      Alles Gute auf deinem Weg und ich bin sicher, wir lesen noch mehr von einander! 😉
      Liebe Grüße, Silke

      1. Ja, ganz sicher sogar, dass wir mehr von einander lesen werden und uns so ergänzen können, liebe Silke.

        Du sprichst da so ein interessantes Thema an, zu welchem ich so meine Erfahrungen gemacht habe.
        Da ich und Du ungeduldige Geschöpfe sind, erschöpften wir uns so oft, nutzten die Auszeiten zum Aufarbeiten, Erkenenen und Befreien und erlebten Quantensprünge von 0 auf 100 und bemerkten die rasante Veränderung, den Wachstum und die Entwicklung positiver Geisteshaltung in ein Hohes Bewusstsein.
        Da ich weiß, dass viele Deiner Leser sich gern Deine Beiträge und die Kommentare zu Gemüte ziehen, möchte ich ebenso betonen, dass es sich absolut lohnt an sich zu arbeiten. So plaudere ich gern aus meiner eigenen Schule, immer wieder die Hoffnung und Geduld, den Mut und die Kraft in den Focus zu setzen und stets dran zu bleiben.

        Auf alle Fälle freue ich mich hier sein zu dürfen und fühle mich geehrt, mein Wort hier niederschreiben zu können.
        Herzlichen Dank dafür, liebe Silke.

        So verbleibe ich für eine aufregende, förderliche und erkenntnisreiche Zeit,
        liebste Grüße, Doreen Rhea.

  2. Hallo liebe Silke …
    schön geschrieben …
    Ich empfehle … macht Euch einen Zettel mit Euren Wandel – Sätzen … positive liebevolle Neue Gedanken …
    und Morgens und Abends lesen … und auch … wenn Ihr Bedarf habt …
    Wie Du … Ihr sicher wisst … brauchen das Umprogrammieren von Gedanken mindestens 21 Tage … je nach Thema auch mehr …
    Wir erschaffen Uns die Welt in der Wir leben mit Unseren Gedanken … 🙂
    von daher …
    Liebevolle Sätze für Eurer Da-Sein auf der Erde … Eure Selbst Liebe … das Annehmen von Anderen Menschen und Situationen …
    und natürlich weiter Eure Einschränkungen finden … Deine Spiegel erkennen … die Ursachen und mit Ihre Wirkungen in Deinem Leben finden …
    Wandelt Euch … Euch transformieren ist der Weg in die Freiheit …
    mehr die Verbindung mit Deiner Seele … Deinem Hohen Selbst pflegen …
    das ist so Mein Fokus für Mich Selbst …
    und die Hilfe die Ich den Menschen anbiete …
    Gerne kannst Du Mir schreiben … wenn Du mehr wissen magst …
    Namaste … Schön dass es Dich gibt …

    1. Liebe TaaiYaMa Anne, ein ganz liebes Dankeschöne für deine Rückmeldung und die Empfehlung mit dem Zettelschreiben!
      Für die Arbeit mit Glaubenssätzen ist das ein schöner Weg.
      Man kann sie sich ja wunderbar in der Wohnung an Plätzen ankleben, an denen man sich öfter aufhält.
      An all den anderen Dingen … bin ich dran! 🙂
      Ich freue mich auch, dass es dich gibt und auf dein Angebot komme ich gerne zurück, wenn es sich passend anfühlt.
      Alles Liebe, Silke

  3. Liebe Silke,

    eine schöne Seite hast du und sehr schöne Themen ich lese sie sehr gerne. so manches konnte ich auch sehr gut annehmen und aus einer anderen Sicht betrachten.
    Liebe Grüße

    Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.